Es war nach langer Zeit einmal wieder ein ganz besonderer Tag. Im Juni fand bei schönstem Sommerwetter ein bewegtes Projekt mit viel Rhythmus in der Ahorn-Schule statt. Endlich  konnten wir mit viel Bewegung und Spaß lernen. Jede Klasse hatte an diesen Tagen ihre Rhythmus- und Spielzeit mit Cajon.

Wir lernten von Matthias Philipzen, dass die „Kiste“ nicht nur zum Sitzen da ist und eigentlich Cajon heißt. Gleichzeitig machten wir eine kleine musikalische Reise durch die verschiedensten Lander unserer Erde. Es war gar nicht so einfach verschiedene Spielweisen auszuprobieren. Oft wollten die Hände und der Kopf irgendwie unterschiedliche Dinge zur selben Zeit machen. Zum Ende des Workshops hatte aber jeder von uns seine kleinen Erfolge und konnte erste Rhythmen darauf spielen. Auch Kopf, Hand und Fuß fanden wieder etwas zueinander. Leider war die Zeit viel zu kurz. Wir wünschen uns einen baldigen Nachschlag.

   

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.