Druckbutton anzeigen?E-Mail

Wir stellen uns vor

Die Ahorn-Schule ist ein sonderpädagogisches Förderzentrum mit dem Schwerpunkt „Sprache“. Gleichzeitig sind wir auch eine Grundschule. Alle Kinder lernen also nach dem Rahmenplan der Grundschule für Berlin.
Die Ahorn-Schule ist als Durchgangsschule konzipiert. Das bedeutet, dass jedes Kind nur solange bei uns bleibt, bis die Sprachstörungen nicht mehr oder nur noch unwesentlich vorhanden sind und ein Schulbesuch auf der allgemeinen Schule ohne Probleme möglich ist.
Die meisten Schüler befinden sich bei uns in der Schulanfangsphase. Ab der dritten Klasse reduziert sich unsere Schülerzahl schon deutlich und in den fünften und sechsten Klassen haben wir nur noch sehr wenige Schüler.
Durch die geringe Klassenstärke von  ca.12 Kindern pro Klasse, kann auch während des Unterrichts sprachtherapeutisch Einfluss auf die Sprache des Kindes genommen werden.
Bei uns bekommen die Schülerinnen und Schüler wöchentlich Sprachtherapie durch ausgebildete Sonderpädagoginnen. Außerdem haben die Eltern noch die Möglichkeit, bei einem Kind mit schweren Sprachauffälligkeiten ergänzende Logopädie über ein ärztliches Rezept zu beantragen.
Für Kinder mit Wahrnehmungsschwierigkeiten und Koordinationsschwierigkeiten, bieten wir auch auf ärztliche Verordnung Ergotherapie an.
Psychomotorische Übungen werden zudem noch von unseren Erzieherinnen angeboten.

Unser Ziel ist eine intensive sprachliche Förderung in- und außerhalb des Unterrichts nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Sprachheilpädagogik.

Jederzeit stehen wir Ihnen auch für eine Beratung nach Terminabsprache zur Verfügung.